Erstellen und bearbeiten von Volumenmodellen aus Punktwolken

Mit Hilfe dieses Plugin lassen sich aus Punktwolken Volumenmodelle erzeugen.

Ribbonbar des Plugin
Toolbar

Grundlage ist das Erstellen eines Sammelkörpers, in dem sich die Scanpunkte auf der Produktoberfläche befinden können. Dieser Sammelkörper wird in AutoCAD ganz normal als Volumenköerper aus Primitivkörper erzeugt, oder aus geschlossenen Polygonen extrudiert.

Im Anschluß wird dieser Sammelkörper durch den Befehl VOXELENTITY in ein Voxelsystem überführt. Dieses Voxelsystem wird als „*.binvox3d“ Datei gespeichert. Der Dateiname muss mit dem Speichernamen übereinstimmen. z.B. „Speicher3.binvox3d“